PLANOTEC Chemographie-Testprobe mit synthet. GSR-Verteilung

PLANOTEC Chemographie-Testprobe mit synthet. GSR-Verteilung
384,00 € *

zzgl. Versandkosten zzgl. MwSt.

Verpackungseinheit

1 Stück

Haltergröße

  • S1959
Chemographie-Testprobe mit synthetischen GSR-Verteilungen Die Chemographie-Testproben (Set A... mehr
Produktinformationen "PLANOTEC Chemographie-Testprobe mit synthet. GSR-Verteilung"

Chemographie-Testprobe mit synthetischen GSR-Verteilungen

Die Chemographie-Testproben (Set A und Set B) wurden zur Optimierung und Validierung chemographischer Verfahren zur Schussentfernungsbestimmung (SEB) entwickelt. Sie sind aber auch für andere Anwendungen einsetzbar. So sind sie auch als Probenmaterial für Ringversuche nach ISO-Guide 43-1 und 2 bzw. DIN/ISO 5725 geeignet, da sie in idealer Weise die DIN/ISO-Forderungen nach identischem Probenmaterial erfüllen.

Mit einem speziellen, patentrechtlich geschützten Druckverfahren werden auf der Oberfläche einer jeweils ca. 20 cm x 20 cm großen Textilprobe Schmauchverteilungen aufgebracht, die das chemische Element Blei (Pb) enthalten. Die applizierten Verteilungen simulieren typische Schmauchantragungen aus verschiedenen Schussentfernungen (Set A) bzw. dienen der Kontrolle des praktizierten Anfärbeprozesses (Set B). Sie eignen sich für eine chemographische Anfärbung der Pb-Verteilung sowohl mit dem Reagenz Natrium-Rhodizonat (rot) als auch mit Natrium-Sulfid (schwarz).

Die Sets werden in zwei Ausführungen angeboten für:

1. Fotopapier als Sekundärspurenträger (S1959 / S1959R) und

2. Filterpapier als Sekundärspurenträger (S1959-1 / S1959R-1).

Beide Sets sind nur bedingt für eine Direktanfärbung der PB-Verteilung auf dem Stoff geeignet.

Set A (S1959): Chemographie-Testprobe mit synthetischen GSR-Verteilungen

Das Set besteht aus insgesamt 24 Textilproben. Die aufgetragenen Verteilungen simulieren typische Schmauchantragungen für Schussentfernungen von jeweils 2, 5, 10, 15, 20, 30, 40, 60, 80, 100, 150 und 200 cm.
Dieses als "Vergleichsschuss-Serie" bezeichnete Set besteht aus einem Satz von jeweils 2 x 12 Proben (siehe auch Abb. 1), und ist insbesondere dazu geeignet, um an "realen Proben" die Qualität des Anfärbeverfahrens zu testen bzw. das Verfahren zu validieren.

 

 

S1959_1

Abb. 1: "Vergleichsschussserie", angefärbt mit Natrium-Rhodizonat auf Fotopapier (S1959)

Set B (S1959R): Chemographie-Testprobe zur Bestimmung von Homogenität und Auflösungsgrenze

Das Set besteht aus 24 Textilproben, jeweils 16 Homogenitäts- und 8 Auflösungsproben. Die Drucke dienen der Abschätzung der Homogenität bzw. der lateralen Auflösungsgrenze bei der chemographischen Anfärbung von flächig angetragenen Schmauchverteilungen (siehe auch Abb. 2). Die Textilproben sind damit insbesondere dafür geeignet, um regelmäßig die Qualität / Reproduzierbarkeit des eingesetzten Anfärbeverfahrens zu kontrollieren bzw. zu dokumentieren, wie es z.B. gemäß ISO 17025 gefordert wird.

S1959_2

Zuletzt angesehen