Formvar/Kohle-Film auf Findernetzchen

144,00 € *

zzgl. Versandkosten zzgl. MwSt.

Verpackungseinheit

50 Stück

Material

Netztyp

Mesh

  • S162-9
Findernetzchen für die Transmissionselektronenmikroskopie können mit verschiedenen Materialien... mehr
Produktinformationen "Formvar/Kohle-Film auf Findernetzchen"

Findernetzchen für die Transmissionselektronenmikroskopie können mit verschiedenen Materialien befilmt werden:

Kohlebefilmte Netzchen sind am unempfindlichsten gegen Chemikalien und Hitze, haben aber den Nachteil, dass sie mechanisch sehr leicht beschädigt werden. Zudem sind die nur mit Kohle befilmten Netzchen für das Aufwachsen von Zellen ungeeignet, da sie in der Zellkulturlösung zerstört werden.

Formvar (Polyvinyl Formal) und Pioloform (Acetal des Polyvinylalkohols) sind gebräuchliche Kunststoffe für die Herstellung von Trägerfilmen. Sie sind allerdings nicht Iösungsmittelfest. Sie sind ohne zusätzliche Kohleschicht für Abbildungen in Transmissionselektronenmikroskopen bis 100kV geeignet.

Für TEM mit höheren Beschleunigungsspannungen oder für Röntgenanalyseanwendungen verwenden Sie bitte weiterhin die mit einer Kohlenstoffschicht verstärkten Trägernetzchen (Formvar/Kohle-Filme).

Fordern Sie gerne ein Angebot an, falls Bedarf an anderen als den hier aufgeführten Trägerfilm-Arten, Netzchentypen, Netzchenmaterialien und Mengen der Netzchen pro Schachtel, besteht.

Die hier Netzchen haben einen Außendurchmesser von 3,05 mm.

Wichtige Bemerkung: Bitte die Filme, bei denen große Öffnungen überspannt werden (SF162-5, SP162-5, S162-5) nur zeitlich begrenzt aufbewahren (ca. 3 Monate). Es kann bei diesen überspannten großen Öffnungen auch während des Transportes zu Rissen kommen; die Möglichkeit zur Rissbildung bei der Anwendung steigt dann mit zunehmender Lagerdauer.

Spezifikation:

200 mesh - Netzchen = Typ: F1 und/oder F2

400 mesh - Netzchen = Typ: H7

Zuletzt angesehen